Facilitation und Yoga

Facilitation bedeutet für uns Kommunikationslotsen unter anderem, Menschen bei der Gestaltung und ggf. der Verbesserung der eigenen Arbeitswelt zu begleiten. Dabei ist uns ein Ansatz wichtig, der den ganzen Menschen betrachtet – nicht nur eine bestimmte Rolle oder Funktion. Nicht immer erleben wir uns und die Menschen, mit denen wir zusammen arbeiten, als organische Einheit. Bewertende, einengende Sichtweisen und Grundannahmen prägen den Geist. Der rationale Verstand, das Ego, die Leistung und der Wettbewerb werden herausgestellt. Emotionale, persönliche und spirituelle Aspekte haben selten Platz im organisationalen Kontext.

Und gleichzeitig gibt es eine wachsende Sehnsucht nach Ganzheit in Organisationen. Die uralten Weisheiten und Lehren des Yoga helfen, die 3 Aspekte Seele, Körper und Geist gleichermaßen mit Achtsamkeit im Blick zu halten und als wichtige Ressource zu pflegen. Yoga lädt uns ein, diese Dimensionen des Menschen immer wieder zu „trainieren“ und zu entwickeln.

„Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ist sein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft geschaffen, die den Diener verehrt, aber das Geschenk vergessen hat.“ Albert Einstein

  • Yoga bietet uns die Möglichkeit, Körper und Seele bewusst wahrzunehmen, zu pflegen und zusammen mit einem wachen Geist in unseren beruflichen Alltag zu integrieren.
  • Yogische Prinzipien ergänzen die Facilitatorprinzipien und bilden ein stabiles Wertefundament, das uns hilft, kraftvoll und mit vollem Herzen Facilitator/Führungskraft zu sein.
  • Yoga lädt ein, nicht nur kopfgesteuert und nach fixierten inneren und äußeren Plänen zu agieren, sondern inspirierend und einfühlsam den Menschen hinter seinen Rollen zu erkennen und diesen in das Geschehen einzubeziehen.
  • Yoga trainiert die Konzentrationsfähigkeit unseres Geistes. So können wir dessen unermessliches Potential nutzen, entspannt und zielorientiert handeln.

„Die Wirkung einer Intervention ist abhängig vom inneren Ort, von der inneren Quelle des Intervenierenden.“ Bill Obrien

Mit unserer inneren Arbeit „on the edge“ ermöglichen wir somit auch den Kunden/Mitarbeitenden, dass sie sich auf einer tieferen Ebene treffen können und damit die Weisheit jeder einzelnen Person für die komplexen Herausforderungen in der heutigen Zeit stärker nutzbar wird. Wir leisten einen Beitrag, in unserer Arbeit den ganzen Menschen einzubeziehen und Antworten zu finden, die aus tieferen Quellen schöpfen

Training buchen

006