Lernen

Veränderung bedeutet immer, zu Lernen.

Noch nie gab es so viel zu lernen wie in der Wissensgesellschaft, in der sich Informationen laufend vervielfachen und Strukturen dauernd verändern. Gleichzeitig zeigt der Konstruktivismus: Niemand kann einem anderen Menschen sein Wissen weitergeben. Wir können nur einen Rahmen kreieren, in dem Menschen bestmöglich selbstständig lernen. Das tun sie im besten Falle aktiv, kommunikativ und kooperativ.

Die Kommunikationslotsen begleiten mit großer Leidenschaft Organisationen dabei, Lernen und Lehren zu reflektieren und zu verbessern. Welches sind die richtigen Hebel, um organisationales Lernen zu unterstützen? Was führt zu nachhaltiger Veränderung der eigenen Fähigkeiten, der Lehrendenrolle, des eigenen Handlungsrepertoires? Und welche Settings sind geeignet, den Lernenden die Gestaltung des Aneignungsprozesses in die eigene Verantwortung zu übergeben?

Wenn der Aneignugsprozess aktiv und selbstgesteuert verläuft, liegt die größte Chance und Herausforderung für Lehrende darin, für diesen Prozess den geeigneten Rahmen zu gestalten und die richtigen Fragen und Ziele zu finden. Dazu braucht es Handwerkszeug und ein Selbstverständnis, das über dasjenige des Fachexperten hinaus geht.

Lernprozesse konkret zuschneiden und gemeinsam entwickeln

In einer Pilotgruppe, einem Querschnitt aus dem betroffenen System, erkunden wir mit Ihnen, wo der wirksamste Hebel zur Verbesserung des Lernens in Ihrer Organisation sitzt. Gemeinsam entwickeln wir anschließend ganz individuelle Trainings- oder Beratungsformate.

Diese können die Strukturen betreffen, die es ermöglichen, das individuelle Lernen im System wirksam werden zu lassen.

Sie können auch die Methodik betreffen: Vielleicht wurden die Strukturen bestmöglich gestaltet, aber den Lehrenden fehlt das Handwerkszeug, um Kooperation und Kommunikation bei Lernenden zu ermöglichen.

Manchmal kann es auch hilfreich sein, Lernprozesse besser zu verstehen: Warum spielt das Vorwissen eine so große Rolle, und wie lässt es sich in Erfahrung bringen? Warum brauchen wir einen sicheren Rahmen, bevor unser Gehirn effizient arbeitet? Und warum ist das Strukturieren von Lernprozessen so wichtig?

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch zum Thema Lernkultur? Dann melden Sie sich gerne bei uns unter 0221-9893 6863 oder unter info@kommunikationslotsen.de

013, Lernen