Organisationale Transformation

Entwicklungsziele auf der Ebene des Höher, Schneller, Weiter treiben immer tiefer in einen Wettbewerb, der die wirklichen Probleme nur verschiebt, aber nicht langfristig löst. Angesichts der Herausforderungen unserer Zeit greifen die gewohnten Anpassungs- und Optimierungsprozesse zu kurz.

Organisationsentwicklung im Verständnis organisationaler Transformation strebt evolutionsartige Entwicklungssprünge an. Organisationale Transformation ist kein offener Prozess, in dem Ziele beliebig ausgetauscht werden können. Es geht darum, das organisationale Denken und Handeln an neue Wahrheiten anzupassen: Ressourcen sind endlich, Märkte und Wachstum sind begrenzt, es gilt das rechte, sprich zukunftstaugliche Maß zu finden in Produktion und Ressourcenverbrauch (Stichwort Stoffkreisläufe).

Transformation betrifft auch die Art und Weise, wie wir miteinander Wirtschaften.

Wir verstehen Kunde und Lieferant als eine aufeinander angewiesene Einheit. Es geht nicht mehr darum, den Gewinn auf Kosten eines anderen zu steigern, sondern gemeinsam dafür Sorge zu tragen, dass die Basis der Austauschbeziehung jetzt und in Zukunft noch verfügbar und bestenfalls gemehrt vorhanden ist.

Solche Transformationsprozesse überwinden Grenzen im Denken, fokussieren auf Abhängigkeiten und schaffen Verbindungen. Dazu werden neue Denkweisen über das Geschäftsfeld, die Ressourcen und die Art des Business notwendig.

Ein Beispiel für das „Sich neu Erfinden“ bietet Mercedes Benz. Der erfolgreiche Autobauer wandelt sich zu einem Mobilitätsdienstleister. Dieser Wandel, der vor allem ein Wandel des Selbstverständnisses ist, eröffnet andere Produktzyklen, Absatzmärkte und Mobilitätskonzepte.

Das transformierte Unternehmen erweitert den Bereich, in dem es Verantwortung übernimmt über die Organisationsgrenzen hinweg.

Transformation ist somit ein herausfordernder Gestaltungsprozess – ein NeuErfinden des Selbst in einer neuen Welt. Es ist eine Co-Entwicklung von Unternehmen und Unternehmensumwelt. Dabei wirkt der Transformationsprozess sowohl auf die Organisation als auch auf das Umfeld.

 

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch? Dann melden Sie sich gerne bei uns unter 0221-9893 6863 oder unter info@kommunikationslotsen.de