Facilitation meets Hypnosystemische Beratung

Facilitation meets Hypnosystemische Beratung mit Roswitha Vesper und Amelie Vesper
vom 11.12. -13. 12.2017 im Seminarzentrum Grube Louise

Facilitation meets Hypnosystemische Beratung

Was können wir als Facilitator von der Hypnosystemischen Beratung lernen?

Auf der Suche nach Methoden, mit denen wir unseren Ansatz von Facilitation weiterentwickeln können, sind wir auf die „Hypnosystemische Beratung“ von Gunther Schmidt gestoßen. Eine freudvolle Begegnung mit vielen Erkenntnissen und praktischem Tun, wenn es darum geht, die Wirkkraft von Facilitation zu erhöhen!
Basierend auf den Arbeiten von Milton Erickson und Elementen aus der modernen Hirnforschung, bietet die Hypnosystemische Beratung (oder auch Neurosystemische Beratung) Interventionen, die den ganzen Menschen mit allen Sinnen in den Blick nehmen.

Die neurosystemische Beratung:

  • arbeitet mit unwillkürlichen Prozessen und kooperiert so mit dem Unbewussten
  • setzt auf Aufmerksamkeitsfokussierung und steuert damit willentlich das eigene Erleben
  • basiert auf radikaler Wertschätzung und utilisiert damit alles, was sich zeigt.

Hypnosystemische Beratung lehrt einen zieldienlichen, maßgeschneiderten, situationsangemessenen Umgang in optimaler Kooperation von Bewusstem und Unbewusstem. (Quelle: Gunther Schmidt)

Der Workshop richtet sich an Menschen,…

  • die sich als Facilitator verstehen und ihr Methodenrepertoire um neurosystemische Ansätze erweitern möchten.
  • die bereit sind, auch unkonventionelle Werkzeuge für überraschend schnellen Wandel einzusetzen.
  • die Führungspositionen bekleiden und die (noch mehr) durch ihre Kunst der Führung einen Beitrag zu Gesundheit und Burn-Out Prophylaxe in ihrer Organisation beitragen möchten.
  • die ihr theoretisches Wissen ergänzen und ihre wertschätzende Haltung gemeinsam mit anderen verfeinern wollen.
  • die im Kontakt mit Kunden, Kollegen und Führungskräften das eigene Verhalten zieldienlich steuern wollen.

Was wir lernen werden:

  • Gruppenprozesse radikal zu wertschätzen und zu utilisieren.
  • Ein belastbares Beratungs- und/oder Führungssystem aufzubauen.
  • Widerstände und Schattenseiten (bei sich und anderen) konstruktiv zu nutzen.
  • Ambivalenzen in den Raum zu holen und wichtige Seiten eines Veränderungsprozesses zu würdigen.
  • Den Körper als Schlüssel für eine gesunde Haltung und zur Steigerung des Selbstmanagements einzusetzen.
  • Weitgehend entspannt über Probleme zu sprechen.
  • Bilder, Metaphern, Klänge und Düfte zu nutzen für ein gehirnfreundliches Lernen und Beraten.
  • Noch bewusster Worte zu wählen, besonders auch im Zusammenhang mit „Priming“.

Was Sie hinterher können:

  • In schwierigen Situationen den Zugang zu Kompetenzen und Potentialen ermöglichen.
  • Durch den eigenen (sprachlichen) Beitrag ein Problemerleben konstruieren bzw. es aufheben.
  • Als negativ erlebte, verfestigte Abläufe so zu irritieren, dass sie nicht mehr funktionieren.
  • Durch Aufmerksamkeitsfokussierung sich und andere zieldienlich leiten.
  • Sogenannte „Rückmeldeschleifen“ absichtsvoll einsetzen, damit durch minimale Unterschiede große Veränderungen möglich werden.
  • Mit der Unterstützung des Körpers das gewünschte Erleben erreichen.
  • Locker mit Ambivalenzen umgehen. Sie sogar bewusst in die Aufmerksamkeit zu holen, damit alle Seiten gesehen und gewürdigt werden. Die Voraussetzung für einen Wandel, der gelingt.

Voraussetzungen:

Teilnahme am Facilitator Curriculum der Kommunikationslotsen oder eine vergleichbare Ausbildung nach Rücksprache mit einem der Trainer.

Was dieser Workshop nicht bietet:

Eine Einführung in Facilitation
Eine umfassende Schulung zur hypnosystemischen Beratung

Workshopzeiten

1. Tag: 13.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
3. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr

Die Trainer

Roswitha Vesper
Amelie Vesper

Ihre Trainer sind Facilitator, Großgruppenspezialisten, OrganisationsberaterInnen und Partner der Kommunikationslotsen. Sie beraten und begleiten seit vielen Jahren national und international agierende Organisationen und Konzerne zu den Themen Führung, Veränderung und Zusammenarbeit.

Trainings-Sprache

Deutsch

Die Kosten

Early Bird bis zum 15.06.2017: 950,00€
Standard ab 16.6.2017: 1.200,00€
zzgl. Übernachtung (optional)
zzgl. gesetzliche MwSt.

Seminar-Location

Seminarzentrum Grube Louise, Bergstr.1‐5, 56593 Bürdenbach (Grube Louise)
Wir buchen für Sie ein Zimmer im Seminarzentrum Grube Louise. Sollten Sie dies nicht wünschen, wählen Sie bitte die entsprechende Option bei der Buchung über unseren Partner xing-events

Die Kosten des Seminarzentrums Grube Louise werden vor Ort gezahlt und betragen 312,00 EUR netto. Darin enthalten sind 2 x Übernachtung, 2 x Frühstück, 4 x Kaffeepausen, 3 x Mittagessen, 2 x Abendessen und nicht-alkoholische Tagungsgetränke und anteilig die Raumkosten.

Über „Zur Terminübersicht“ finden Sie die Liste aktueller Veranstaltungen. Dort befindet sich unter „Facilitation meets Hypnosystemische Beratung“ der Button für die Anmeldung („Training buchen“). Oder nutzen Sie den quick-link. Wir arbeiten mit XING Events.

Es sind noch Fragen offen geblieben?

Ute Schulte Kommunikationslotsen

Dann melden Sie sich gern bei uns:

Telefonisch unter der +49 (0) 22 1 – 98 93 68 63

oder via mail an: info@kommunikationslotsen.de

Ute Schulte, Büro & Organisation der Lotsen

Zur Terminübersicht

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken